Windeltorte “Dreirad-Superfox”

Kennt ihr das auch? Ihr schiebt etwas immer wieder vor euch hin, bis es fast zu spät ist. So war es auch bei uns.
Die Cousine meines Freundes hat ein Baby bekommen. Jedes Mal, wenn ich für mich oder eine andere Mama Babysachen bestellt habe, habe ich ihn gefragt, ob ich für seine Cousine ein Geschenk mitbestellen soll. Was immer verneint wurde.
Und letzte Woche hörte ich auf einmal: „Wir sind übrigens am Wochenende bei meiner Cousine eingeladen.“
Mein Freund, typisch Mann, war natürlich der Meinung, dass wir nichts mitbringen brauchen, weil seine Cousine schon mehr als reichlich eingedeckt ist. Aber ich finde, wenn man schon von einer frischgebackenen Mama eingeladen wird, gehört auch ein kleines Präsent dazu.
Also musste ich mir am Freitag etwas einfallen lassen, dass wir dann am Samstag schon übergeben könnten.

Und wie ich nunmal bin, wollte ich auf keinen Fall einen Gutschein oder Ähnliches schenken. Es sollte schon etwas mehr dahinter stecken!

Die Idee eine etwas andere Windeltorte zu kreieren war geboren!

Zeitaufwand: etwa 3 Stunden (2 Personen)
Kosten: je nach Babybeigaben ab etwa €20,- (hier €50)
Basics: Schere, Kleber, Garn, Draht, Zellophanpapier, Geschenksband, Karton (gerne auch Rest von Versandkarton), buntes Papier
Material: eine Großpackung Windeln (etwa. 50 Stk.), Babybeigaben (hier: Kuscheltier, Trinkbecher, Feuchttücher, Strumpfhose)

How to: Super-Fox!

Ihr braucht unbedingt eine zweite Person, denn bei dieser Bastelaktion sind öfter vier Hände gefragt!

1.) Als erstes teilt ihr die Windeln auf. Wir brauchen 3 Windeln für den Lenker, die restlichen Windeln teilt ihr durch drei, damit wir für jedes Rad gleich viel Windeln haben. Die Räder sollen ja auch gleich groß sein.(Lasst euch wieder nicht von den vielen Windeln am Bild erschrecken, ich habe mich verschätzt.) Ich empfehle euch 15-20 Windeln pro Rad.Falls ihr euch für weniger Babybeigaben wie ich entscheidet, solltet ihr euch auch noch ein paar Windeln für Details am Dreirad beiseite legen, die ich mit den Beigaben gesetzt habe.

2.) Nun geht es also ans Basteln. Legt euer dickes Geschenksband in die Mitte der ersten Windel und dreht diese darüber ein. Lasst links und rechts davon noch genug Band für die weiteren 2 Reifen, denn die sollen auch am selben Band aufgerollt werden. Kürzen kann man das Band später immer noch!
Fixiert eure erste Windel mit Garn, damit sie nicht mehr aufgehen kann.

3.) Jetzt ist Geduld angesagt. Legt die vorher abgezählten Windeln nach und nach um den „Windelkern“ und fixiert immer wieder dazwischen euer Ergebnis mit Garn. Hier ist eine zweite Person gefragt, denn Windeln hauen gerne ab. Am besten hält einer fest die Rolle, während der zweite den Garn bindet. Je nach Garnstärke kann es auch notwenig sein, dass ihr den Garn doppelt bindet und somit verstärkt. Verwendet alle (für ein Rad vorgesehene) Windeln und bindet am Schluss alles wieder extra fest zusammen.

4.) Da wir drei Räder haben, müsst ihr das Prozedere noch zweimal wiederholen. Rollt die anderen Räder auch am Band auf. Dazu kann die zweite Person das fertige Rad beim Eindrehen der ersten Windel so mitdrehen, dass das Band gerade bleibt. Der Abstand am Band zwischen den Rädern ist beim Aufrollen egal, denn man kann alles später am Band wunderbar verschieben. Lasst euch genug Platz, dass euch die fertigen Räder nicht stören können.

5.) Wenn ihr die drei Räder fertig habt, könnt ihr sie am Band so verschieben, dass ihr hinten zwei und vorne ein Rad habt – wie ein Dreieck sozusagen. Ich habe das Band zwischen den Hinterrädern verknotet und dann den Rest des Bandes weggeschnitten, so verschwindet der Knoten elegant zwischen den zwei Windelrollen.

6.) Und dann geht es ans Dekorieren: Ich habe als „Licht“ eine Babyflasche und als „Sitzfläche“ eine Packung Feuchttücher gekauft. Ihr könnt als „Licht“ aber auch eine leere Klopapierrolle mit gelbem Papier bekleben und als „Sitz“ mehrere Windeln stapeln.

Damit die Feuchttücher und die Flasche (oder euer Windelsitz und die Klopapierrolle) halten, nehmen wir unseren Draht zur Hilfe. Wir befestigen Garn an einer Seite, biegen den Draht gerade und führen ihn durch die hinteren Windelreifen. Danach könnt ihr den Draht hinausziehen und  den Garn verwenden, um euren Sitz an den beiden Hinterrädern fest zu binden.

Daselbe macht ihr auch beim Vorderrad für euer Licht. Achtung: Hier den Draht aber nicht mehr entfernen! Denn jetzt führen wir den Draht an unserem „Licht“ vorbei und drehen ihn etwa 20cm nach oben ein. Der Rest wird an beiden Seiten gerade gebogen. Das wird unser Lenker.

7.) Über den aufsteigenden Lenker und die seitlichen „Griffe“ rollt ihr jeweils eine Windel. Wieder mit Garn fixieren! Sobald ihr das Kuscheltier hinter den Lenker setzt, sorgt das für weitere Stabilität. Damit auch das Kuscheltier sicher sitzt, habe ich es mit dem übrigen Geschenksband am „Sitz“ und dem „Lenker“ fixiert und – damit es hübsch aussieht – in einer Schleife gebunden. Damit wäre die Windeltorte schon fertig – wäre es nicht „Super“-Fox!

8.) Denn für unseren Superhelden habe ich eine Strumpfhose in einen Umhang verwandelt (um den Hals gebunden).

Sicherheit ist alles…

Egal wie viel Garn und Band ihr verwendet habt – die Windeltorte ist etwas wackelig. In meinem Fall war es hauptsächlich der Draht, der dem Gewicht der drei Windeln nicht standhalten wollte – und das Kuscheltier schnell auf die Seite gedrängt hat. Aber keine Sorge: Nehmt nun euren Karton, plaziert die Windeltorte darauf und packt sie eng mit Zellophanpapier ein. Das reicht, um dafür zu sorgen, dass die Windeltorte auch wirklich in einem Stück bleibt. Ein bisschen vorsichtiger tragen solltet ihr sie aber trotzdem ~

Da ich so viele Windeln übrig hatte, durfte Superfox in einem großen Karton in einem Meer von Windeln Platz nehmen. Meine Variante hat mich (inklusive Windelmeer) übrigens so €50 gekostet.

Habt ihr schon einmal Windeltorten verschenkt? Findet ihr sie praktisch und kreativ oder doch eher einfallslos? Könnt ihr euch auch vorstellen, Windeltorten selbst zu machen, statt im Geschäft die klassische Variante zu kaufen?

sani

Ähnliche Beiträge

DIY: Stiftemappe In Drogerien und größeren Supermärkten findet man fast immer ein Regal, dass mit kleinen Beautyhelfern bestückt ist. Nagelfeilen, Makeupschwämmchen, P...
Fruchtige Übertöpfe Ich bin relativ wählerisch und minimalistisch geworden wenn es um Deko geht. Was ich aber wirklich niedlich finde, sind Dinge in Obst- und Gemüseoptik...
No votes yet.
Please wait...

2 Kommentare

  1. Oh man, das ist so eine tolle Idee ♥ xD
    Viel cooler als diese langweiligen Torten die man im Drogeriemarkt kaufen kann! Wenn ich nicht schon ein geschenk für meine Freundin hätte, hätt ich das wohl auch gemacht :3
    Hat sie sich darüber gefreut?

    No votes yet.
    Please wait...
    1. Jaaaaa, es war ihr nur ein bissl unangenehm weil sie nicht daran gedacht hat uns was zu besorgen xD
      Kennt das von meinem Freund halt nicht (ist ja seine Cousine) dass er an sowas denkt :D
      (hat er ja auch nicht, ich hab darauf bestanden xD)

      No votes yet.
      Please wait...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

x_x u_u ^_^ T_T O_O Dx D: @o@ =_= ;_; ;3 :wuahaha: :vv: :uff: :toitoi: :star: :snuggle: :schnarch: :sad: :round: :poke: :phone: :omfg: :notme: :n9: :n8: :n6: :n5: :n4: :n3: :n2: :n1: :mhhhh: :mhhh: :love: :liedown: :kiss: :jogging: :hugs: :holy: :hm: :hihi: :here: :help: :hello: :hearts: :heart: :heart3: :heart2: :grrr: :glimmer: :food: :fly: :drop: :cheers: :buh: :blush: :aw: :asleep: :DDx: :) *_*